Dr. Bernd Schartmann

geboren 1953 in Aachen

Bernd Schartmann

Beschreibung der eigenen Arbeit


Mittelpunkt meiner Arbeit in der Malerei sind Ausschnitte aus der Realität. Die überdimensionale Darstellung soll die Aufmerksamkeit des Betrachters binden und den Raum vom Nahen bis ins Unendliche öffnen.

Als Motiv beschäftige ich mich mit dem Menschen sowie in besonderem Maße mit der botanischen Welt. Hierbei stelle ich Ausschnitte von Pflanzen oder Früchten in unterschiedlichen, den Raum betonenden Perspektiven dar. So liegt es nahe, dass aus der Zweidimensionalität heraus auch das Verlangen nach Dreidimensionalität in Form von Skulpturen entstanden ist.

Oft nehme ich in der Malerei eine eigene Fotografie als Hilfestellung, um die genaue Bildkomposition festzulegen. Ist das Dargestellte vielfach eindeutig als solches zu erkennen, verlieren einige Arbeiten durch sehr starke Annäherung an das Motiv die klare gegenständliche Zuordnung. So erweitert sich das Spektrum der Arbeiten auf spannende, gegenstandslose Strukturen verschiedener Art.

Meine bevorzugten Techniken sind die Ölmalerei und Acrylemulsion mit Pigmenten. Letzteres Malmittel verwende ich gerne in Verbindung mit Jute Gewebe, welches aufgrund der groben Struktur die Wirkung des Vergrößerungsmaßstabes unterstützt. In der Bildhauerei arbeite ich mit verschiedenen Holz- und Steinarten.

Einzelausstellungen (Auswahl)

2017 so gesehen ... Rolduc NL Kerkrade
2016 UM MICH HERUM Kulturwerk Aachen
2015 Fruchtartig Schokoladenmuseum Köln
2013 Fruchtartig Kulturwerk Aachen
2012 Auf Augenhöhe Merck Finck & Co, Privatbankiers
2011 Retrospektive Rolduc, NL Kerkrade
2010 Farbblätter Galerie Il Quadro, Aachen
2010 Wunder der Natur Art-Hotel Superior, Aachen
2010 Kakaowelten Schokoladenmuseum Köln
2008 Sonderausstellung Kakao Loki Schmidt Haus, Museum für tropische Nutzpflanzen, Hamburg
2008 Näher betrachtet Einzelausstellung Kempen Krause IG, Aachen
2004 Fruchtstücke Einzelausstellung BFT Planungsbüro, Aachen

Sonstiges

2014 Abschluss des Bildhauerstudiums an der Internationalen Kunstakademie Heimbach als Meisterschüler von Peter Nettesheim
ab 2014 wiederholte Teilnahme an der EVBK Jahresausstellung Prüm
2010 Finalist Syrlin Kunstpreis 2010
Mitglied des Bundesverbandes Bildender Künstler
(BBK Aachen/Euregio e.V.)
Beisitzer des Kulturwerkes Aachen
Einführung bei verschiedenen Ausstellungseröffnungen
< zurück